Jutta Pohlmann

Kamerafrau bvk

zur Person Filmografie Arbeitsproben News und Termine

1968 geboren in Korbach, Nordhessen
1991 Beginn der Ausbildung an der Tisch School of Arts, New York
1991-1997 Kamera- und Regiestudium an der Acadamy of Drama and Film in Budapest, Ungarn
1993 und 1995 Teilnahme am Seminar for Director of Photography Students bei Vilmos Szigmond, Dean Cundey, Lajos Koltai, György Illés u.a.

seit 1995 Arbeit als freiberufliche Kamerafrau bei Kinofilmen, Fernsehspielen, Dokumentarfilmen und Kurzfilmen; Kamera bei über 250 Werbefilmen und 42 Musikvideos; sieben Auszeichnungen für Beste Kamera und zwei Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis

Sprachen
Deutsch, Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse), Italienisch (Grundkenntnisse), Ungarisch (Grundkenntnisse)
Auszeichnungen

ROMY 2017, Nominierung für die Beste Bildgestaltung für „Höhenstrasse“ (Regie: David Schalko)

Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2005 für „Was nützt die Liebe in Gedanken“ (Regie: Achim von Borries)

Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2004 für „Die fremde Frau“ (Regie: Matthias Glasner)

Preis für die Beste Kamera beim „Femme Totale Festival“ 2001
und Kamerapreis der Deutschen Filmkritik 2002 für „England“ (Regie: Achim von Borries)

Kamerapreis des Intl. Festivals der Filmhochschulen 1998 und
Preis der Zeitschrift „Film & TV Kameramann“ für „Halberstadt“ (Regie: Achim von Borries)

Preis für die beste Kamera bei der Hungarian Film Week, Budapest 1996 und Preis für die Beste Kamera beim 48th International Filmfestival Locarno, Kategorie Kurzfilm 1995 für „Murder, they said“ (Regie: Mihalyi Györik)

Kino und TV (Auswahl)
2022
Die nettesten Menschen der Welt
Regie: Alexander Adolph
Studio Zentral für NDR
Miniserie
2021
Kolleginnen - Für Immer
Regie: Maria von Heland
Real Film Berlin
Fernsehfilm
2020
NNM - Sievers und der schönste Tag
Regie: Maria von Heland
Network Movies für ZDF/ARD
Fernsehfilm
2019
Schwartz & Schwartz - Wo der Tod wohnt
Regie: Alexander Adolph
Bavaria Fiction für ZDF
Fernsehfilm
2018
Zodiac Pictures für SRF/ARD
Fernsehfilm
Amen Salaikum
Hugofilm für SRF
Fernsehfilm
2017
Regie: Alexander Adolph
38. Internationales Filmfest München 2018 (UA)
Producers at Work für ARD
Fernsehfilm
2016
Regie: David Schalko
Deutscher Fernsehkrimipreis 2017
ROMY 2017, Nominierung für die Beste Bildgestaltung
Super Filmproduktion für ORF/ZDF
Fernsehfilm
Petting statt Pershing
Regie: Petra Lüschow
52. Intl. Hofer Filmtage 2018
Kordes & Kordes Film
Kinospielfilm
2015
Regie: Alexander Adolph
Cinecentrum für NDR
Fernsehfilm
2014
Tatort - Der sanfte Tod
Regie: Alexander Adolph
Nordfilm für ARD
Fernsehfilm
Mein Sohn Helen
Regie: Gregor Schnitzler
Ninety Minute Film für ARD
Fernsehfilm
2013
Polizeiruf 110 - Morgengrauen
Regie: Alexander Adolph
Bavaria Fernsehproduktion für ARD
Fernsehfilm
2012
Tatort - Der tiefe Schlaf
Regie: Alexander Adolph
Bavaria Fernsehproduktion für BR
Fernsehfilm
Einmal Hans mit scharfer Soße
Regie: Buket Alakus
Wüste Film
Kinospielfilm
2010
Ein starkes Team - Am Abgrund
Regie: Alexander Adolph
UFA Fernsehproduktion für ZDF
Fernsehfilm
2009
Der letzte Angestellte
Regie: Alexander Adolph
Intl. Filmfest München 2010
Hofmann & Voges
Kinospielfilm
2008
Regie: Alexander Adolph
Filmfestival Max Ophüls Preis 2009 (UA)
Eikon Südwest
Kinospielfilm
2006
Die Anruferin
Regie: Felix Randau
Wüste Film
Kinospielfilm
2004
Eden
Regie: Michael Hofmann
Gambit Film
Kinospielfilm
2003
Regie: Matthias Glasner
Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2004
Studio Hamburg
Fernsehfilm
2002
Regie: Achim von Borries
Panorama, 54. Berlinale 2004
Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2005
X Filme creative pool
Kinospielfilm
2001
Baader
Regie: Christopher Roth
72 Film
Kinospielfilm
2000
England
Regie: Achim von Borries
Intl. Filmfest München 2000
Preis für die Beste Kamera beim Femme Totale Festival 2001
Kamerapreis der Deutschen Filmkritik 2002
Tossel Productions
Kinospielfilm
1998
Murder, They Said
Regie: Mihalyi Györik
Preis für die beste Kamera bei der Hungarian Film Week, Budapest 1996
Preis für die Beste Kamera beim 48th International Filmfestival Locarno, Kategorie Kurzfilm 1995
Kurzfilm
Halberstadt
Regie: Achim von Borries
Kamerapreis des Intl. Festivals der Filmhochschulen 1998
Preis der Zeitschrift "Film & TV Kameramann"
Kurzfilm
1994
Hack - The Fake Mantails
Regie: Daniel Young
Katalin Gödrös Productions, Budapest
Kinospielfilm
Werbung

zahlreiche Werbespots mit Detlev Buck, Oliver Hirschbiegel, Christopher Roth, Sebastian Schipper, Britta Krause, Moritz Laube, Frank Brendel, Stephanie von Beauvais u.v.m.

Musikvideos

u.a. für Tocotronic, Kool Savas, 2raumwohnung, Egoexpress, The Notwist, Fishmob, Rainbirds

Lehrtätigkeit

seit 1997 als Gastdozentin an diversen Filmschulen
seit 2020 als Professorin an der IFS Intl. Filmschool Cologne für „Director of Photography“

Tatort - Ausgezählt
(2018)
Fernsehfilm, Zodiac Pictures für SRF/ARD
Regie: Katalin Gödrös
Der große Rudolph
(2017)
Fernsehfilm, Producers at Work für ARD
Regie: Alexander Adolph
mit Thomas Schmauser, Hannelore Elsner, Lena Urzendowsky
38. Internationales Filmfest München 2018 (UA)
Höhenstraße
(2016)
Fernsehfilm, Super Filmproduktion für ORF/ZDF
Regie: David Schalko
Deutscher Fernsehkrimipreis 2017
ROMY 2017, Nominierung für die Beste Bildgestaltung
Tatort - Taxi nach Leipzig
(2015)
Fernsehfilm, Cinecentrum für NDR
Regie: Alexander Adolph
So glücklich war ich noch nie
(2008)
Kinospielfilm, Eikon Südwest
Regie: Alexander Adolph
Filmfestival Max Ophüls Preis 2009 (UA)
Die fremde Frau
(2003)
Fernsehfilm, Studio Hamburg
Regie: Matthias Glasner
Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2004
Was nützt die Liebe in Gedanken
(2002)
Kinospielfilm, X Filme creative pool
Regie: Achim von Borries
Panorama, 54. Berlinale 2004
Nominierung für den Deutschen Kamerapreis 2005
09.12.2022
Mein Sohn Helen
Regie: Gregor Schnitzler
00:30
HR
10.12.2022
Tatort - Taxi nach Leipzig
Regie: Alexander Adolph
23:25
NDR
16.12.2022
Der große Rudolph
Regie: Alexander Adolph
21:00
one